Wie lebendig, stimmungsvoll, kämpferisch, vielfältig, schräg, detailverliebt, liebevoll, andersartig, tiefgründig und humorvoll war die samstägliche 20-Jahres-Jubiläums-Präsentation der Ausgabe Nr. 40 „Die literarische Fahne“ des Literaturmagazins Cognac & Biskotten!

Hier das Statement von Thomas Schafferer. Vielen herzlichen Dank für den schönen Abend und euer zahlreiches Kommen:

„Wie lebendig, stimmungsvoll, kämpferisch, vielfältig, schräg, detailverliebt, liebevoll, andersartig, tiefgründig und humorvoll war die samstägliche 20-Jahres-Jubiläums-Präsentation der Ausgabe Nr. 40 „Die literarische Fahne“ des Literaturmagazins Cognac & Biskotten!“ weiterlesen

um es dir in erinnerung zu rufen [darum hier publiziert; die deixis ruft.]

um es dir in erinnerung zu rufen

ich will wahrheit, ich will wunden, ich will dein erwecken sehen

deine mauern kenne ich nicht

 

ich will wahrheit, ich will wille, ich will dein entdecken sehen

deine mauern kenne ich nicht

 

aber was ich kenne, das ist dein herz

und das können sie dir nicht nehmen

 

© Rebecca Heinrich, 2017, all rights reserved

Ankündigung: Neue Ausgabe von Cognac & Biskotten

Eine Ankündigung, die mich sehr freut:

Am 02.12.2017 werde ich an einer Lesung im Rahmen der Präsentation der neuen Ausgabe der Literaturzeitschrift „Cognac & Biskotten“ im Zeughaus zum Thema „Kampfgeist“ teilnehmen.

„Kampfgeist“ ist ein Thema, das für mich und mein Schreiben sehr wichtig ist. Umso mehr freut es mich, hierzu Texte beitragen zu dürfen.

POEM 2 GO: DURCH DEN TAG GEHEN

sie verstehen

 

sie verstehen

sie verstehen alles

sind nie sprachlos, nie ohne erklärung

 

von krieg und aufbau verstehen sie

von moral und werten verstehen sie

von richtig und falsch verstehen sie

von leben und tod verstehen sie

 

sie verstehen

sie verstehen alles

sind nie sprachlos, nie ohne erklärung

 

aber wenn sie einmal nicht verstünden

dann verstünden sie mehr von

 

© Rebecca Heinrich, 2017, all rights reserved

zoologische alltagsbetrachtungen

wenn sie elefanten aus mücken machen, dann

gehe ich in den wald lerchen besingen

 

denn ihren luftgefüllten rüsseltieren

fehlen die gedankenstriche

 

und das leben selbst ist mir ja schon eine

interpunktionslose wortkaskade

 

© Rebecca Heinrich, 2017, all rights reserved

Ö-SLAM 2017 & Kunstausstellung „dreiundzwanzigminuseins“ – Vorbei.

Ö-SLAM 2017: Vorbei. Was für ein fulminantes Wochenende, was für ein Spektakel, was für eine großartige Organisation seitens FOMP. Herzliche Gratulation der Gewinnerin Agnes Maier.

Ebenfalls vorbei: Mit den letzten Gästen ging heute die Finissage – und damit unsere Ausstellung „dreiundzwanzigminuseins“ – zu Ende. Wir bedanken uns bei euch für euer zahlreiches Erscheinen, bei allen Unterstützer_innen sowie Interessierten und freuen uns bereits auf das nächste Projekt. (Vor)Freude. Bis zum nächsten Mal. Ein Ausstellungskatalog wird als E-Pub erscheinen.

Vernissage dreiundzwanzigminus: So schön war die Eröffnung unserer Kunstausstellung!

So, so, so schön war es gestern bei unserer Vernissage „dreiundzwanzigminuseins“ im kooio! Vielen lieben Dank für euer zahlreiches Erscheinen, für die vielen anregenden Gespräche und den veganen Zitronenkuchen. Die Ausstellung hängt jetzt vom 13.10. bis zum 28.10., die Galerie (Mariahilfstraße 40) ist immer Mittwoch-Sonntag von 17:00-20:00 geöffnet. Voranmeldung gerne erwünscht.

„Vernissage dreiundzwanzigminus: So schön war die Eröffnung unserer Kunstausstellung!“ weiterlesen