9. internationale lyriktage 2019 : paul celan / ljubljana

“[PAUL CELAN] Oddelek za germanistiko vabi 6. in 7. maja 2019 na 9. mednarodne dneve poezije, ki so tokrat posvečeni Paulu Celanu (1920–1970), enemu največjih pesnikov 20. stoletja. Številni priznani literarni znanstveniki bodo na predvečer 100. obletnice njegovega rojstva prevpraševali različne vidike Celanove poetike tako z literarnovedne kot literarnodidaktične perspektive. Ob tem bosta mlada avstrijska performerja Rebecca Heinrich in Ksafa izbrane Celanove pesmi tudi recitirala in jih na novo kontekstualizirala.
Konferenca bo potekala v nemškem (in delno v angleškem) jeziku v Zbornični dvorani Univerze v Ljubljani. Vabljeni!
Za finančno podporo se zahvaljujemo zlasti Avstrijskemu kulturnemu forumu in Zukunftsfonds Republike Avstrije. /

9. Internationale Lyrik-Tage der Germanistik Ljubljana am 6. und 7. Mai 2019: Vor fast hundert Jahren ist der einzigartige Dichter Paul Celan geboren, vor fünfzig Jahren verstorben: ein guter Grund, ihm zwei Lyriktage zu widmen, sich mit seinem umfangreichen Werk auseinanderzusetzen und ihn auch in Slowenien noch bekannter zu machen.
Wir diskutieren dabei nicht nur unterschiedliche wissenschaftliche Beiträge, sondern hören auch zentrale Gedichte Celans dargeboten von jungen österreichischen Performance-AutorInnen, die ebenso ihre eigenen literarischen Reaktionen präsentieren werden. Herzlich eingeladen!”

“[POETRY-SLAM] 7. maja ob 19. uri: Oddelek za germanistiko vabi v torek, 7. maja ob 19. uri na tradicionalni PESNIŠKI DVOBOJ (Poetry-Slam-Duell) v Trubarjevo hišo literature. Pomerila se bosta mlada avstrijska literata in performerja Rebecca Heinrich in Ksafa. Večer, ki bo potekal v nemščini, bo moderiral dr. Johann G. Lughofer. Vabljeni!”

morgen reise ich nach ljubljana, um an den 9. internationalen lyriktagen 2019 teilzunehmen, die heuer paul celan gewidmet werden: https://www.facebook.com/events/795190530853723/

und am 7.5. geht es dann weiter zum abschließenden poetry-slam-duell: https://www.facebook.com/events/382397132347289/

ich freue mich, slowenien!

hier die ankündigungen ::

„9. internationale lyriktage 2019 : paul celan / ljubljana“ weiterlesen

anthologie “on dit cap?” erschienen. danke an monsieur suerte! // l’anthologie de poésie “on dit cap” est parue. merci à monsieur suerte!

« Être différent n’est ni une bonne ni une mauvaise chose, cela signifie simplement que vous êtes suffisamment courageux pour être vous-même. » Albert Camus
die anthologie de poésie “on dit cap” ist erschienen (danke an monsieur suerte!). darin ist mein gedicht “l’antithèse” erschienen. falls sie noch ein mitbringsel für frankophile abendessen gastgeber suchen, weiteren akuten lesebedarf haben, oder aber nichts davon, und dennoch ein weiteres schönes buch ihr eigen nennen wollen, so sei ihnen dieser poetische und poetisierende sammelband wärmstens ans herz gelegt. auch, weil der erlös für einen guten zweck ist und an eine gemeinnützige organisation geht, da das thema der anthologie deshalb auch “handicap” war. so viele gute gründe, poesie zu lesen. danke, an alle teilnehmenden für diesen schönen sammelband!

„anthologie “on dit cap?” erschienen. danke an monsieur suerte! // l’anthologie de poésie “on dit cap” est parue. merci à monsieur suerte!“ weiterlesen

am donnerstag stellt das kulturlabor die erste haller stadtschreiberin vor

https://www.facebook.com/events/333737210674004/

Stromboli Stadtschreiberin meets Stromboli-Musiker

Wir begrüßen die Stromboli-Stadtschreiberin Lisa Krusche. Die junge Braunschweigerin möchte eine literarische Instagram-Wunderkammer für Hall erschaffen. Dabei wird sie Alltagsbeobachtungen, Dialoge, schnelle Notizen und tiefergreifende Überlegungen mit Subjektivem, Fotografien und Filmen mixen.

Nach einer kurzen Vorstellung durch Christiane Fasching, bei der es auch ein paar Textproben zu hören gibt, wird im zweiten Teil des Abends zum ersten Mal Marc Giuliani mit einer Guitar-Solo-Performance im Stromboli zu hören sein.

Beim Gitarristen Marc Giuliani trifft virtuose Handarbeit auf genre-überschreitendes Rhythmusgefühl: Da fährt der Zug drüber. So auch beim neuen Song “Train”, der im Fingerpicking-Stil des Weges kommt und gleichzeitig von Reiselust und Ankunftssehnsucht zu erzählen scheint…und das ganze ohne Worte. Aber lieber smoothe Beats statt heißer Luft.

Article sur l’anthologie “On dit Cap?” et Romain Boulmé, paru dans la République de Seine-et-Marne, 08.04.2019 // Artikel über die Anthologie “On dit Cap?” und Romain Boulmé, erschienen in der République de Seine-et-Marne

(c) La République de Seine-et-Marne, Romain Boulmé, 08.04.2019

Dans le journal “La République de Seine-et-Marne” on a publié un article sur l’auteur Romain Boulmé, slammeur très connu en France, qui a édité l’anthologie “On dit Cap?” et dans laquelle mon poème “antithèse” était publié. Le thème de l’anthologie est le handicap. Merci à Romain!

In der Zeitung “La République de Seine-et-Marne” ist ein Artikel über den Autor Romain Boulmé erschienen, ein bekannter Slam-Poet in Frankreich, der die Anthologie “On dit Cap?” herausgegeben hat, in der mein Gedicht “antithèse” [Antithese] erschienen ist. Das Thema des Sammelbandes ist “Handicap”. Danke Romain!

erste stadtschreiberin in hall in tirol – kulturlabor stromboli :

Literarische Instagram-Wunderkammer für Hall

Aus dem Alltag heraus schreiben: Die Braunschweiger Schriftstellerin Lisa Krusche wird die erste Stadtschreiberin des Kulturlabors Stromboli.

(C) Charlotte Krusche

Das Echo auf die Ausschreibung für das erste StadtschreiberIn-Stipendium des Kulturlabors Stromboli in Hall war enorm: 51 Bewerbungen aus dem deutschsprachigen Raum landeten in den vergangenen Wochen im Haller Kulturvulkan, 32 Literaten und 19 Literatinnen im Alter zwischen 23 und 67 Jahren beeindruckten dabei mit gleich spannenden wie abwechslungsreichen Texten und kreativen Konzepten zum Jubiläumsprojekt „#kon.serviert“ und machten der fünfköpfigen Jury (bestehend aus der Autorin, Slam-Poetin und Schauspielerin Rebecca Heinrich, dem Literaturwissenschafter und Schriftsteller Martin Fritz, dem Dramatiker Martin Plattner, der freien Journalistin Christiane Fasching und dem Sprachinstallateur Markus Köhle) die Qual der Wahl alles andere als leicht.

„erste stadtschreiberin in hall in tirol – kulturlabor stromboli :“ weiterlesen

nachbericht: autofasten poetry slam haus der begegnung

Am 8.3. fanden sich Interessierte der nachhaltigen Mobilität im Haus der Begegnung ein. Die Diözese Innsbruck, gefördert vom Land Tirol, lud zum Poetry Slam mit dem Thema „Autofasten – Heilsam fasten“ ein. Durch den Abend begleitete Rebecca Heinrich, unterstützt von Stefan Abermann und Veronika Lamprecht. Acht Poeten und Poetinnen waren aus Tirol, Südtirol, Wien und Graz angereist.

„nachbericht: autofasten poetry slam haus der begegnung“ weiterlesen

ist die räubertochter nun ein ‘gutes kind’? // text ‘räubertochter. immer noch’

räubertochter. immer noch

 

steh auf, mädchen, öffne dich.

da ist der druck an deiner brust

und das atmen fällt schwer.

da ist die enge um deinen hals

und das atmen fällt schwer.

da sind die schultern, die drücken,

die halswirbel, die ziehen,

die luft, die sticht

und das atmen fällt schwer.

 

„ist die räubertochter nun ein ‘gutes kind’? // text ‘räubertochter. immer noch’“ weiterlesen

einladung : poetry slam “autofasten – heilsam fasten” im haus der begegnung

Bild könnte enthalten: 4 Personen, Text

eine wichtige ankündigung im sinne der umwelt der nachhaltigkeit der nächsten generation und vielem mehr. hiermit lade ich sehr herzlich ein zum poetry slam “autofasten – heilsam fasten” im haus der begegnung am 08.03.19 um 19:00. ein tolles line up aus ganz österreich gibt es auch. du willst mitmachen? wir vergeben noch startplätze. alle informationen finden sich hier: https://www.facebook.com/events/2109959779096321/ wir sehen uns!