morgen lesen wir im literaturhaus am inn : Literatur Macht Politik

Literatur Macht Politik

Ort: Literaturhaus

Moderation: Wolfgang Nöckler

Lesung der IG Autorinnen Autoren Tirol mit
Julia Costa, Rebecca Heinrich, Regina Hilber, C. H. Huber, Thomas Schafferer und Paul Zinell

Politisches Handeln kann jede Aktivität, die das Gemeinwohl betrifft, einschließen. Auch in diesem Sinne ist Schreiben ein politischer Akt. Literatur und Politik waren und sind nämlich in vielfältiger Weise verbunden. Als Interessenvertretung ist die IG Autorinnen Autoren Tirol eine politische Stimme. 2019 ist von ihr zudem als „politisches Jahr“ definiert worden. In unterschiedlichen Projekten setzen sich dabei AutorInnen literarisch mit der Verknüpfung von Literatur und Politik auseinander. Am Abend werden einige IG-AutorInnen, die über eine interne Ausschreibung gefunden wurden, ihre politischen Stimmen erheben.

cf.: https://www.literaturhaus-am-inn.at/veranstaltungen/literatur-macht-politik/ [11.11.2019]

einladung : literatur macht politik – lesereihe der ig autorinnen autoren tirol

LITERATUR MACHT POLITIK. da kommen drei IG-termine auf sie zu. lesungen und musik der ig autorinnen autoren tirol zum diesjährigen thema “politik” :

https://www.facebook.com/events/659599461231846/ 12.11.19 – da lese ich.

https://www.facebook.com/events/538495210060319/ 12.12.19 – da moderiere ich.

nachbericht : jazz peotry slam wörgl

vielen herzlichen dank an die kulturzone wörgl & den nachbericht :

“Viel geboten wurde auch Erwachsenen – das Programm auf der Bühne, die tontechnisch perfekt vom Wörgler Tonstudio Noise and Harmony gemanagt wurde, bot mitreißende Live-Auftritte. Schon am Freitag beim „Dreirad“-Poetry-Slam. Stefan Abermann, Martin Fritz und Rebecca Heinrich trugen selbstverfasste Texte passend zum Thema autofrei vor und wurden dabei live vom Jazz-Trio mit Christoph Weiss an den Drum, Jessi Kreuz am Bass und Alexander Komlusan am Saxophon begleitet. Ein Experiment, das auf ganzer Linie gelungen ist und das Publikum trotz kühler Abendtemperaturen begeisterte. Sie waren pures Vergnügen – Stefan Abermanns improvisierte Oldies-Rap-Einlage, sein „m-preis am Sonntag“-Blues und sein modernes Märchen aus dem „Motorreich“, das mithilfe von   Automarken-Namen die Liebesgeschichte zwischen Alpha Romeo und Giulietta erzählte. Rebecca Heinrichs romantisches Liebesgedicht an ihren VW-Käfer, von dem sie sich autofastend für 40 Tage verabschiedet, ihr Jethro-Tull-Drama in drei Akten. Martin Fritz unterhielt mit seiner Ballade vom „Fahrgast, der ihn nötiger hat“ (den Sitzplatz im Öffi) regte als Klimatologe zum Nachdenken über den modernen CO2-Ablasshandel und den menschengemachten Klimawandel ebenso an wie Rebecca mit ihrem Text zur Energiewende Tirol 2050, gilt es doch der „Erdölapokalypse“ beim derzeitigen „ökologischen Fußabdruck von 2,66 Planeten“ etwas entgegenzuhalten.”

„nachbericht : jazz peotry slam wörgl“ weiterlesen

Buchtipp 74: Rebecca Heinrich – Aus gegebenem Anlass”. Interview mit Urs Heinz Aerni

“Wir hören Buchtipps mit Urs Heinz Aerni. Der heutige Roman ist „Aus gegebenem Anlass“ von Rebecca Heinrich erschienen im Edtion BAES.

Rebecca Heinrich gehört, trotz ihrer Jugend – sie ist gerade mal knapp über zwanzig – zu einer fixen Größe in der österreichischen Slamerszene. Bei zahlreichen Auftritten im In- und Ausland konnte sie durch ihre Texte und durch ihre Performance das Publikum von ihrem großen Talent begeistern. Sie beherrscht die Bühne meisterhaft, ihre Präsenz ist überzeugend, und ihre Texte beeindrucken durch ihre Frische und ihrem Zugang zu den Themen, die sie berühren. Es geht um Liebe, Trauer, Alltag. Bei der Gestaltung verwendet sie Bilder, Sequenzen, die unbedarft angegangen werden: natürlich, direkt, unverfälscht und ohne Schimmel und Staubwolken, vor allem klar und eindringlich. Es ist eine Freude, der jungen Dichterin zu lauschen.

Urs Heinz Arni traf sich mit Rebecca Heinrich um über ihren Roman zu sprechen.”

das interview mit urs heinz aerni zum debüt “aus gegebenem anlass” ist unter folgendem link auf freiradio nachzuhören: https://cba.fro.at/424175

jazz poetry slam woergl

“Jazz-Poetry-Slam beim Straßenfest

Poetry-Slam-Dreirad
Passend zur Autofreien Woche ist der Weg ist frei für Straßenpoesie: Stefan Abermann bildet mit zwei Gästen ein literarisches Dreirad, um zu beweisen, dass Literatur keine Räder braucht, um fahren zu können. Als Unterstützung ist außerdem das Jazz Trio mit Christoph Weiss (Drums), Jessi Kreuz (bass) und Alexander Komlusan (Sax) mit dabei, um den Text mit ihren Improvisationen noch mehr Schub zu verleihen. In Summe also eine Leseshow ohne Geschwindigkeitsbeschränkung.
Open Air beim Straßenfest auf der Brixentalerstraße, bei Schlechtwetter in der Zone
Eintritt frei !!!”

fb:  https://www.facebook.com/events/498295270955472/

nachbericht: gedichte (er)zeugen im neuen kulturgewölbe

im regen des augusts durften wir das kulturgewölbe der faktorei/mahü literarisch-poetisch einweihen. wir, das sind siljarosa schletterer und rebecca heinrich, präsentierten dort unser aktuelles programm “wir machen halt lyrik” zum thema gedichte zeugen, erzeugen, dichterinnen-erzeugung, gedichte als (sprach)zeugen. wir bedanken uns herzlich bei den zahlreichen gäst_innen, welche mit uns das kulturgewölbe füllten, und mitten im sommer der poesie lauschten. wir freuen uns auf ein baldiges wiedersehen, bis dahin #lassteuchpoetisieren und #lestgedichte

„nachbericht: gedichte (er)zeugen im neuen kulturgewölbe“ weiterlesen

ankuendigung: lesung im tirol panorama

“AROUND THE BLOCK – (AUS)SICHTEN

Tiroler AutorInnen tragen Texte aus der neuen Ausgabe des Kulturmagazins komplex vor und werden von „2seedsleft“ sowie „Spilif“ musikalisch begleitet

In Koop. mit Legends of Rock

PREIS
Eintritt frei”

(c) http://www.tiroler-landesmuseen.at/page.cfm?vpath=programm/termine&genericpageid=11637 [03.09.2019]

Mehr Informationen auch hier: http://www.tiroler-landesmuseen.at/data.cfm?vpath=ma-wartbare-inhalte/ma-presse/ma-pdfs/monatsprogramm1/20190813_terminliste_september_web [03.09.2019]