Biographie

Rebecca Heinrich (*1995) ist Autorin, Lyrikerin, Slam-Poetin und Schauspielerin in deutscher und französischer Sprache. Studium der Pädagogik, Romanistik und Germanistik an der Universität in Innsbruck und an der Université Aix-Marseille. Literarischer Auftritt seit 2011 u.a. in Österreich, Deutschland, Italien, Luxemburg und Frankreich. Autorin der edition baes. Gründungsmitglied der Innsbrucker Lesebühne FHK5K. Sie ist Teil des Künstlerinnenkollektivs „dreiundzwanzigminuseins“, des Slam-Teams „Keine halbe Beschreibung“ und nahm an zahlreichen Meisterschaften teil: 2014, 2015 und 2017 war sie Starterin bei den österreichischen Poetry-Slam-Meisterschaften, 2014 und 2015 an den deutschsprachigen U-20-Poetry-Slam-Meisterschaften. 2016 nahm sie an der französischen Poetry Slam Nationalmeisterschaft »Slam So What« in Paris mit dem Slam-Team „El Ache de Cuba, Marseille“ teil. Im selben Jahr war sie Mitglied des französischen Slam-Kollektivs C. Truqué und Vertreterin Österreichs beim deutsch-französischen Slam de Lux in Luxemburg. 2016 bis 2017 Teil der französischen Theatergruppe „Les Khrabarets“. 2017 Sprach-Kunst-Ausstellung „dreiundzwanzigminuseins“ im Forum für Kunst und Kommunikation, bei der sie Lyrik als Antwort auf bildende Kunst präsentierte. 

2014 und 2016 Nominierung für den Lyrikpreis des Südtiroler Künstlerbundes („Bozner Autorentage“). 2018 Preisträgerin des Autorenwettbewerbs „In seinem Namen“ in der Gattung Kurzprosa (im Rahmen des „Schwazer Silbersommers“).

Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften (&radieschen, Cognac & Biskotten) sowie Anthologie (Slam, Oida! 15 Jahre Poetry Slam in Österreich). 2018 erscheint der erste Slam-Poetry-Band in der Edition BAES.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*