vernissage „mittsommernachtsaffäre“ – so war es

ihr lieben! wir bedanken uns ganz herzlich für euer zahlreiches erscheinen sowie die sehr heiße affäre der nacht mit euch. ihr wart groß! vielen dank auch für euer interesse an meinem büchlein. die galerie ist nun zwei wochen lang geöffnet. jeden tag, außer donnerstag, von 18:00-20:00. (am donnerstag sind die künstler*innengespräche ab 17:00 von axel & co! wer will!) – wir freuen uns sehr über euer kommen an einem der abende! 

erste bilder von der vernissage gibt es hier – more to come: https://www.facebook.com/Kooio-Net-1534382170187112/…

„vernissage „mittsommernachtsaffäre“ – so war es“ weiterlesen

Das hat mir gefallen? Like, share and follow:

radio (wichtig) sendung (wichtig) zuderwichtigenthematik MENSCHEN (wichtig) und das MEER (wichtig)

ich durfte zwei meiner gedichte zu aktuellen thematiken für die reihe „MENSCHEN und das MEER“ der lyriksendung wortflAIR – die lyriksendung einlesen. nachzuhören ist die sendung hier: https://cba.fro.at/381637.

„radio (wichtig) sendung (wichtig) zuderwichtigenthematik MENSCHEN (wichtig) und das MEER (wichtig)“ weiterlesen

Das hat mir gefallen? Like, share and follow:

so ist es also, das erstlingswerk. „aus gegebenem anlass“ in der edition baes erschienen. slam poetry & lyrik.

Rebecca Heinrich gehört, trotz ihrer Jugend – sie ist gerade mal knapp über zwanzig – zu einer fixen Größe in der österreichischen Slamerszene. Bei zahlreichen Auftritten im In- und Ausland konnte sie durch ihre Texte und durch ihre Performance das Publikum von ihrem großen Talent begeistern. Sie beherrscht die Bühne meisterhaft, ihre Präsenz ist überzeugend, und ihre Texte beeindrucken durch ihre Frische und ihrem Zugang zu den Themen, die sie berühren. Es geht um Liebe, Trauer, Alltag. Bei der Gestaltung verwendet sie Bilder, Sequenzen, die unbedarft angegangen werden: natürlich, direkt, unverfälscht und ohne Schimmel und Staubwolken, vor allem klar und eindringlich. Es ist eine Freude, der jungen Dichterin zu lauschen. (Elias Schneitter)

„so ist es also, das erstlingswerk. „aus gegebenem anlass“ in der edition baes erschienen. slam poetry & lyrik.“ weiterlesen

Das hat mir gefallen? Like, share and follow:

dreiundzwanzigminuseins kann es nicht lassen, wird zu vierundzwanzigminuseins, heißt weiter dreiundzwanzigminuseins und lädt ein zur vernissage und kunstausstellung MITTSOMMERNACHTSAFFÄRE

fb: https://www.facebook.com/events/538980806559937/?notif_t=plan_user_joined&notif_id=1534770463825523

insta: https://www.instagram.com/dreiundzwanzigminuseins/?hl=de

hier die offizielle ankündigung & einladung:

„Inmitten des Sommers oder mit dem Sommer?
Affäre als Sache oder angeblich?
Kurz, vielleicht heiß, aber sicherlich nicht angeblich.

„dreiundzwanzigminuseins kann es nicht lassen, wird zu vierundzwanzigminuseins, heißt weiter dreiundzwanzigminuseins und lädt ein zur vernissage und kunstausstellung MITTSOMMERNACHTSAFFÄRE“ weiterlesen

Das hat mir gefallen? Like, share and follow:

erschienen :: Kunst als gesellschaftskritisches Medium. Wissenschaftliche und künstlerische Zugänge. weiteres zu wissen: Juli 2018, 334 Seiten, kart., zahlr. z.T. farb. Abb., 39,99 €, ISBN 978-3-8376-4283-4

„Was wäre, wenn wir ein Projekt realisieren würden, das eine Reihe von Regeln des wissenschaftlichen Duktus irritiert? Wie müssten wir ein Projekt konzipieren, das sich an den Rändern der Disziplinen orientiert und dabei die Grenzen des Denkens neu verhandelt? Wie könnten wir einen Raum schaffen, an dem marginalisierte und von der Wissenschaft ausgeschlossene Wissensfelder gezeigt und zur Diskussion gestellt werden? Vor dem Hintergrund dieser Fragen liegt der Anspruch dieses Sammelbandes darin, diese Grauzonen offenzulegen, in den Diskurs miteinzubeziehen und damit die Grenze zwischen Wissenschaft und Kunst zu reflektieren. Der vorliegende Band ist das Resultat einer Veranstaltungsreihe, bei der wissenschaftliche
Vorträge und künstlerische Performances im Zusammenhang mit der
Verwicklung von Kunst und Kritik nicht voneinander abgegrenzt, sondern bewusst miteinander in Spannung gesetzt wurden.“

„erschienen :: Kunst als gesellschaftskritisches Medium. Wissenschaftliche und künstlerische Zugänge. weiteres zu wissen: Juli 2018, 334 Seiten, kart., zahlr. z.T. farb. Abb., 39,99 €, ISBN 978-3-8376-4283-4“ weiterlesen

Das hat mir gefallen? Like, share and follow: