Veröffentlichungen

„Kampfgeist“. Veröffentlichung des Gedichtes aus gegebenem anlass in der neuen Ausgabe der Literaturzeitschrift Cognac & Biskotten.


Lesung & Präsentation am 02.12.2017 um 17:00 im Zeughaus in Innsbruck. Die aktuelle Ausgabe und weitere Informationen findet man hier: http://www.cobi.at/.

Unsere Anthologie ist da. Textbeitrag in der österreichischen Poetry-Slam-Anthologie „Slam, Oida! 15 Jahre Poetry Slam in Österreich“.


Slam, oida! ist im Lektora Verlag erschienen. Erhältlich ist die Anthologie in jeder guten Buchhandlung (zum Beispiel in der Wagner’schen, die ein eigenes Slam-Regal hat!),  auf Bestellung unter diesem Link http://www.lektora.de/shop/slam-oida/ oder bei jedem größeren Poetry Slam, bei dem Mieze Medusa und Markus Köhle zu sehen sind.

Buchpräsentation in Innsbruck am 30.10. in der Wagner’schen.

Beschreibung des Verlags:

„Seit über 15 Jahren haben Mieze Medusa und Markus Köhle die Freude, Ehre und Arbeit, in Österreich die Poetry-Slam-Szene mitzugestalten. Wir waren also von Anfang an dabei, sind immer noch unterwegs und unfassbar glücklich darüber, wie groß, vielfältig und funkelnd die Szene unseres Landes ist. In diesem Buch haben wir 42 Slamtexte ausgewählt, die einen bunten Querschnitt bieten. So schreiben wir: vom Wiener Schmäh, vom Leben am Land, von der Härte der Berge und Täler, von den Abenteuern einer Winkerkrabbe, von der Liebe, von Bobo-Verhipsterung und von Fragen, die uns gestellt werden: Wo kommst du her? Wer befreit unterdrückte Rufnummern? Wo siehst du dich in fünf Jahren? Auch im Buch: Jede Menge Slamwissen. Hier werden wichtige Fragen beantwortet: Ab wann gehöre ich dazu? Ist der Wettbewerb nicht ein bisschen unfair? Kannst du mir 10 Tipps für meinen gelungenen Auftritt geben? Ja, darf man das? Ja, das darf man.“

Textbeitrag in der Literaturzeitschrift „&radieschen“. Ausgabe „Leib und Seele“. Erhältlich ab Juni 2017.


Der Spoken-Word-Text „Ich bin nicht fremd“ ist in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift für Literatur &radieschen erschienen; begleitet von einer wunderbaren Illustration von Isolde Kerstin Bermann. Das Radieschen kann man über die Homepage bestellen und abonnieren: http://www.radieschen.at/.

3 Textbeiträge in dem Sammelband Innsbrucker Mädels (be)schreiben. Erhältlich ab Oktober 2015 in ausgewählten Buchhandlungen und Bibliotheken.


In der Anthologie befinden sich 2 Textbeiträge. Dies war ein Projekt von AGRU Zora. Projektbeschreibung: „Zum Anlass des 8.März, des internationalen Frauenkampftags, schrieben die Mädchen und junge Frauen über ihre Rechte, über Probleme und Schwierigkeiten im Alltag und über das, was sie im Leben beschäftigt. Von kurzen Gedichten, bis längeren Texten war alles dabei. Die Texte wurden auch in verschiedenen Sprachen verfasst, denn es ist nicht wichtig in welcher Sprache geschrieben wird, sondern das loszuwerden was Mädchen und junge Frauen beschäftigt.“

Erhältlich im Aep Öffentliche Frauenbibliothek, in der Innsbrucker Stadtbibliothek, der AK Bibliothek oder der Buchhandlung Wiederin.

Eine Ankündigung des Projektes ist verfügbar unter https://www.facebook.com/events/919755658049340/permalink/939826236042282/.