am donnerstag stellt das kulturlabor die erste haller stadtschreiberin vor

https://www.facebook.com/events/333737210674004/

Stromboli Stadtschreiberin meets Stromboli-Musiker

Wir begrüßen die Stromboli-Stadtschreiberin Lisa Krusche. Die junge Braunschweigerin möchte eine literarische Instagram-Wunderkammer für Hall erschaffen. Dabei wird sie Alltagsbeobachtungen, Dialoge, schnelle Notizen und tiefergreifende Überlegungen mit Subjektivem, Fotografien und Filmen mixen.

Nach einer kurzen Vorstellung durch Christiane Fasching, bei der es auch ein paar Textproben zu hören gibt, wird im zweiten Teil des Abends zum ersten Mal Marc Giuliani mit einer Guitar-Solo-Performance im Stromboli zu hören sein.

Beim Gitarristen Marc Giuliani trifft virtuose Handarbeit auf genre-überschreitendes Rhythmusgefühl: Da fährt der Zug drüber. So auch beim neuen Song “Train”, der im Fingerpicking-Stil des Weges kommt und gleichzeitig von Reiselust und Ankunftssehnsucht zu erzählen scheint…und das ganze ohne Worte. Aber lieber smoothe Beats statt heißer Luft.

Das hat mir gefallen? Like, share and follow:
error

Article sur l’anthologie “On dit Cap?” et Romain Boulmé, paru dans la République de Seine-et-Marne, 08.04.2019 // Artikel über die Anthologie “On dit Cap?” und Romain Boulmé, erschienen in der République de Seine-et-Marne

(c) La République de Seine-et-Marne, Romain Boulmé, 08.04.2019

Dans le journal “La République de Seine-et-Marne” on a publié un article sur l’auteur Romain Boulmé, slammeur très connu en France, qui a édité l’anthologie “On dit Cap?” et dans laquelle mon poème “antithèse” était publié. Le thème de l’anthologie est le handicap. Merci à Romain!

In der Zeitung “La République de Seine-et-Marne” ist ein Artikel über den Autor Romain Boulmé erschienen, ein bekannter Slam-Poet in Frankreich, der die Anthologie “On dit Cap?” herausgegeben hat, in der mein Gedicht “antithèse” [Antithese] erschienen ist. Das Thema des Sammelbandes ist “Handicap”. Danke Romain!

Das hat mir gefallen? Like, share and follow:
error